Tag Archives: Grallaria

Neue Art – El Dorado Ameisenpitta (Grallaria sp. ‘El Dorado’)

Diese vermutlich neue Vogelart wurde bereits 2015 entdeckt (zu dieser Zeit aber nicht als neu erkannt), so dass die offizielle Entdeckung als neue Art tatsächlich erst  im Jahr 2024 stattfand. [1]

Der El Dorado Ameisenpitta lebt im El Dorado Nature Reserve in der Sierra Nevada de Santa Marta im Norden Kolumbiens, eine Region in der sehr viele endemische Vogelformen beheimatet sind.

Ursprünglich wurden die Vögel als Schuppenbauch-Ameisenpittas (Grallaria squamigera Prévost & Des Murs) identifiziert; neuerdings geht man jedoch davon aus, dass sie eine eigenständige Art darstellen könnten, vor allem aufgrund ihrer Lautäußerungen, die offenbar deutlich anders klingen als die des Schuppenbauch-Ameisenpittas.

Noch ist nicht restlos geklärt, ob es sich tatsächlich um eine neue Art oder Unterart handelt, und endgültige Klarheit wird sicher erst durch DNA-Untersuchungen zu schaffen sein, es ist jedoch bereits klar, dass die Familie der Ameisenpittas tatsächlich weitaus artenreicher ist als zuvor gedacht. [2]

El Dorado Ameisenpitta (Grallaria sp.)

Photo: Fundacion ProAves
https://www.inaturalist.org/people/fundacion_proaves
http://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/
Schuppenbauch-Ameisenpitta (Grallaria squamigera)

Photo: Norma Malinowski
https://www.inaturalist.org/people/bogwalker
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

*********************

Quellen:

[1] Sophie A. H. Osborn; Chad V. Olson: New record and known-range extension of Undulated Antpitta (Grallaria squamigera) in the Sierra Nevada de Santa Marta of Colombia. Boletín SAO 24(1&2): 9-12. 2015
[2] Morton L. Isler; R. Terry Chesser; Mark B. Robbins; Andrés M. Cuervo; Carlos Daniel Cadena; Peter A. Hosner: Taxonomic evaluation of the Grallaria rufula (Rufous Antpitta) somplex (Aves: Passeriformes: Grallariidae) distinguishes sixteen species. Zootaxa 4817(1): 1-74. 2020

*********************

bearbeitet: 18.04.2024

Aus Eins mach Sechzehn: Einfarb-Ameisenpitta

Der Einfarb-Ameisenpitta, ein hübsches, aber recht unspektakulär gefärbtes, langbeiniges Vögelchen aus der Andenregion Südamerikas, bei dem es sich eigentlich um keine eigentliche Art sondern um einen Artenkomplex handelt, wie ich hier schon einmal geschrieben hatte, ist nun endlich entsprechend untersucht worden. [1]

Das Ergebnis ist noch spektakulärer als ich persönlich erwartet hatte, tatsächlich ist den ehemaligen sechs Unterarten Artstatus zugestanden worden, es sind aber auch noch neue Arten hinzu gekommen, insgesamt sind dies nun 16 Taxa (15 Arten und eine Unterart).:

Chamí-Ameisenpitta (Grallaria alvarezi Cuervo, Cadena, Isler & Chesser)
Ayacucho-Ameisenpitta (Grallaria ayacuchensis Hosner,; Robbins, Isler & Chesser)
Kastanienbrauner Ameisenpitta (Grallaria blakei Graves)
Cajamarca-Ameisenpitta (Grallaria cajamarcae (Chapman)) 
Oxapampa-Ameisenpitta (Grallaria centralis Hosner, Robbins, Isler & Chesser)
Bolivianischer Ameisenpitta (Grallaria cochabambae J. Bond & Meyer de Schauensee) 
Graves’ Ameisenpitta (Grallaria gravesi Isler, Chesser, Robbins & Hosner)
Junín-Ameisenpitta (Grallaria obscura Berlepsch & Stolzmann) 
Urobamba-Ameisenpitta (Grallaria occabambae ssp. occabambae (Chapman))
Marcapata-Ameisenpitta (Grallaria occabambae ssp. marcapatensis Isler, Chesser)
O’Neill-Ameisenpitta (Grallaria oneilli Chesser & Isler)
Zweifarb-Ameisenpitta (Grallaria rufocinerea Sclater & Salvin)
Muisca-Ameisenpitta (Grallaria rufula Lafresnaye) 
Perijá-Ameisenpitta (Grallaria saltuensis Wetmore)
Äquator-Ameisenpitta (Grallaria saturata Domaniewski & Stolzmann)
Puno-Ameisenpitta (Grallaria sinaensis Robbins, Isler, Chesser & Tobias)
Sierra Nevada-Ameisenpitta (Grallaria spatiator Bangs) 

*********************

Quelle:

[1] Morton L. Isler; R. Terry Chesser; Mark B. Robbins; Andrés M. Cuervo; Carlos Daniel Cadena; Peter A. Hosner: Taxonomic evaluation of the Grallaria rufula (Rufous Antpitta) somplex (Aves: Passeriformes: Grallariidae) distinguishes sixteen species. Zootaxa 4817(1): 1-74. 2020

*********************

bearbeitet: 25.07.2020

Einfarb-Ameisenpitta x sechs

Der Einfarb-Ameisenpitta ist ein mehr oder weniger völlig schlicht, rötlich gefärbter, typischer Ameisenpitta, der in den dichten Wäldern der Anden und ihrer Ausläufer von Nordbolivien bis in Teile Südvenezuelas lebt. 

Der Vogel erreicht eine Größe von etwa 14,5 bis 15 cm. 

Die Art ist in sechs Unterarten unterteilt, die nun alle auf den Artstatus hochgestuft werden sollen. Sie werden dann wahrscheinlich wie folgt benannt:

Bolivianischer Ameisenpitta (Grallaria cochabambae J. Bond & Meyer de Schauensee)
Cajamarca-Ameisenpitta (Grallaria cajamarcae (Chapman))
Junín-Ameisenpitta (Grallaria obscura Berlepsch & Stolzmann)
Einfarb- oder Muisca-Ameisenpitta (Grallaria rufula Lafresnaye)
Sierra Nevada-Ameisenpitta (Grallaria spatiator Bangs)
Urobamba-Ameisenpitta (Grallaria occabambae (Chapman))

Diese zukünftigen neuen Arten unterscheiden sich geringfügig im Farbton ihres rötlich gefärbten Gefieders, höchstwahrscheinlich jedoch eher in ihrer DNA.

*********************

Einfarb-Ameisenpitta (Grallaria (rufula ssp.) rufula … ziemlich wahrscheinlich)

Photo: Nigel Voaden
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0

*********************

bearbeitet: 18.04.2024