Schlagwort-Archive: Chatham-Inseln

Neu beschrieben – Whenua Hou-Lummensturmvogel

Whenua Hou-Lummensturmvogel (Pelecanoides whenuahouensis Fischer et al.)

Der Whenua Hou-Lummensturmvogel wurde nach Whenua Hou (Codfish Island) benannt, einer kleinen Insel vor der Nordwestküste von Stewart Island, Neuseeland, wo sich heute die letzte überlebende Brutkolonie dieser Art mit ca. 150 Individuen befindet.

Die Art brütete vormals auch auf anderen Inseln Neuseelands, darunter auf Dundas – und Enderbury Island in der subantarktischen Auckland-Inselgruppe; auf den Chatham-Inseln, der Südinsel und Stewart Island sowie vermutlich auch auf Macquarie Island.

Die Vögel von Whenua Hou wurden erst jetzt als eigenständige Art erkannt, die sich vom Breitschnabel-Lummensturmvogel (Pelecanoides georgicus Murphy & Harper) unterscheidet, einer Art, mit dem sie bis dahin als konspezifisch oder sogar konsubspezifisch (wenn dieses Wort denn existiert) betrachtet wurde.

Der Whenua Hou-Lummensturmvogel kann vom Breitschnabel-Lummensturmvogel durchaus schon anhand äußerer Merkmale unterschieden werden, vor allem anhand seines kontrastreicheren Gefieders.

*********************

Foto: TheyLookLikeUs

(under creative commons license (4.0))
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0

Leider sind mittlerweile nahezu alle Seevögelarten mehr oder weniger stark vom Aussterben bedroht, hauptsächlich durch die Fischereiindustrie und die immer noch anwachsende Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll.

*********************

Quelle:

[1] Johannes H. Fischer, Igor Debski, Colin M. Miskelly, Charles A. Bost, Aymeric Fromant, Alan J. D. Tennyson, Jake Tessler, Rosalind Cole, Johanna H. Hiscock, Graeme A. Taylor, Heiko U. Wittmer: Analyses of phenotypic differentiations among South Georgian Diving Petrel (Pelecanoides georgicus) populations reveal an undescribed and highly endangered species from New Zealand. PLoS ONE 13(6): e0197766. 2018

*********************

bearbeitet: 28.06.2018